Infos

Informiere Dich aktiv

 

Anmeldung / Abmeldung

Neu ist eine Anmeldung zur WildWasserWoche obligatorisch. Dies weil der Paddel- und Campingplatz, welcher uns zur Verfügung steht, beschränkt ist; und wir auf ein allfälliges Schutzkonzept vorbereitet sein müssen. Anmeldungen werden ausschliesslich über die Internetseite www.WildWasserWoche.ch berücksichtigt und sind erst nach erfolgter Bestätigung gültig. Jede Person (Paddler und Nicht-Paddler) muss einzeln angemeldet werden. Eine Abmeldung ist nur bis am 30. Juni 2021 ohne Kostenfolge möglich. Anschliessend ist der volle Unkostenbeitrag zu bezahlen. WICHTIG! Der Stellplatz für Wohnwagen und Busse/Wohnmobile von über 6 Metern Länge muss zusätzlich bei www.camping-trun.ch direkt gebucht werden.

 

Paddelbetrieb

Am Eröffnungssonntag werden 3 Fahrten mit insgesamt 55 Paddelplätzen auf dem schönen Vorderrhein „Hausbach“ (Cumpadials bis Trun) angeboten. Ab Montag stehen täglich 15 Plätze auf dem „Hausbach“ und 20 Plätze auf der Rheinschlucht (Ilanz bis Versam) zur Verfügung. Jeden Morgen werden Listen zum Eintragen für den nächsten Tag an der Infotafel ausgehängt. Hier gilt wer zuerst malt... denn die Plätze sind beschränkt!

 

Transport zu den Flüssen

Es stehen Fahrzeuge und Anhänger mit entsprechender Beschriftung für den Transport von Boot und Paddel (im Preis inbegriffen) zur Verfügung. Der Personentransport erfolgt auf eigene Kosten mit der Rhätischen Bahn, und ist im Unkostenbeitrag nicht inbegriffen. Hast du ein Generalabonnement oder Halbtaxabo, dann bring es mit! Das richtige und rechtzeitige Verladen von Boot und Paddel ist Sache des Teilnehmers. Vorsicht ist geboten! Wenn ein Fahrzeug beschädigt werden sollte, das kann passieren, bitten wir um umgehende Meldung, damit dieser mit der entsprechenden Versicherung geregelt werden kann.

 

Da nicht für alle 55 Paddler Transportplätze zur Verfügung stehen, und nicht alle Bäche im Angebot stehen, bieten wir Hand mit PADDEL.bar. So kann jeder einige Kameraden finden, um seinen Wunschbach zu befahren. Den Transport für diese Touren organisiert die Gruppe mit eigenen Fahrzeugen und/oder öffentlichen Verkehrsmitteln selbst, diese sind im Unkostenbeitrag nicht enthalten. Liebe erfahrene WildWasserWoche-Teilnehmer, stellt eure Erfahrung und Kenntnisse der Region den Neulingen zur Verfügung und ermöglicht ihnen das Befahren von anderen Bächen, indem ihr sie mitnehmt.

 

Camping

Kosten für die Übernachtung auf dem Campingplatz müssen separat entrichtet werden und sind in den Teilnahmekosten nicht enthalten. Zelte, Kleinbusse und kleine Wohnwagen werden bei der Anmeldung am WildWasserWoche-Check-in vor Ort eingezogen. Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen von über 6 Metern Länge müssen neu direkt beim Camping Trun gebucht und bezahlt werden. Es gelten die üblichen Konditionen gemäss Camping-Preisliste. Bitte bei der Reservation unbedingt angeben, dass ihr zur WildWasserWoche gehört, damit ihr in der Nähe von uns einen Stellplatz zugewiesen bekommt. Das Camping-Team versucht allen Teilnehmenden den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Frischprodukte (Brot, Fleisch etc.) müssen bis spätestens 17.00 Uhr am Vorabend am Empfang des Campings, bzw. im Restaurant bestellt werden. Helft ebenfalls mit, allen anderen Gästen und Teilnehmern den Aufenthalt angenehm zu machen und beachtet; Auf dem Camping-Areal gilt für alle Fahrzeuge Schritttempo!

 

Begleiter der WildWasserWoche

Es ist sehr erfreulich, dass seit einigen Jahren im Begleiter-Team eine gewisse Konstanz herrscht. Herzlich begrüssen wir auch neue Begleiter, die sich für die WildWasserWoche zur Verfügung stellen. Die Begleiter fahren auf den Flüssen mit und weisen die Teilnehmer auf Hindernisse und Gefahren hin. Für die Sicherheit auf den Bächen sind alle Teilnehmer gegenseitig verantwortlich.

 

Haftung

Die Teilnehmer nehmen auf eigene Verantwortung an der WildWasserWoche sowie an sämtlichen Fahrten teil. Die Begleiter sowie die Organisatoren lehnen jegliche Haftung ab. Für Schäden haftet ausschliesslich der Verursacher.

 

Sicherheit

Jeder Teilnehmer muss in der Lage sein, ein Bach im Schwierigkeitsgrad 3 befahren zu können. Selbstverständlich gehört auch die zweckmässige, einwandfreie Ausrüstung zu den Pflichten des Teilnehmers. Wir erwarten von jedem mindestens Helm, Schwimmweste und Wurfsack. Wir behalten uns das Recht vor, bei ungenügender oder mangelhafter Ausrüstung, Teilnehmer von Fahrten auszuschliessen. Die Begleiter sichern auf den Flussfahrten kritische Passagen mit Hilfe der Teilnehmer ab. Der Ehrenkodex der Kanufahrer verpflichtet jeden zur Hilfeleistung bei Unfällen oder anderen Zwischenfällen.